D2 bei Futsalauftakt

14. Dezember 2015

Am 3. Advent durfte die U12 zum D-Jgd. Futsal in die Kirrlacher Halle reisen. Als Trainingseinheit angesehen, mussten sich die Jungs erstmal an den doch für Sie ungewohnten Ball gewöhnen.

DSC_0220

Als erster Gegner stand der SV Philippsburg parat, ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich. Die Philippsburger spielten es sehr clever, aus einer gesicherten Abwehr heraus, konnten Sie zweimal schön einen Konter setzen und beide Angriffe auch in Tore umwandeln. Wir hingegen schafften es nicht, die selbst herausgespielten Chancen in Tore umzumünzen. So verlor man die Auftaktpartie mit 0:2. Im nächsten Spiel gegen den VfR Kronau schnürte man den Gegner regelrecht in die eigene Hälfte ein und konnte aber wiederrum nicht für ein Torerfolg sorgen. Noch hatten sich die Jungs nicht mit dem Spielgerät auseinandergesetzt und verstanden, dass man andere Abschlusstechniken beim Futsal benötigt. Dies gelang gegen den FC Weiher deutlich besser, in zwei Partien konnte man den Nachbarn mit 4:0 und 3:1 besiegen. Warum zwei Partien? Da leider der VfR Rheinsheim nicht zum Turnier angetreten war und so die Turnierleitung kurzerhand diese Spiele ersetzte. So kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden stärksten Mannschaften an diesem Tag. Dieses Mal verstanden es die Jungs die Fehler aus dem ersten Spiel zu unterlassen und spielten mit tollen Passkombinationen auf. Chancen über Chancen wurden erarbeitet und alle wurden auf vergeben. Highlight des Tages war ein Foul des Philippsburger Torwarts an einem Spieler im durchgezogenen Kreis, dafür gab es dann einen 10 m?? Es scheint so, dass selbst die Schiedsrichter die Futsalregeln nicht so wirklich beherrschen, wobei sie dies mit den meisten Trainern, Turnierverantwortlichen, Spielern und Zuschauern gemein haben. Nun ja… das ist aber ein anderes Thema. 😉 Zurück zum Fussball, den Sieg brachte dann ein schöner Pass von Arion auf Emre, welcher zum 1:0 einschieben konnte.

Der Trainer Christian Klein zeigte sich mit der erbrachten Leistung zufrieden, die Mannschaft brauchte zwei, drei Spiele um sich an die geänderten Gegebenheiten zu gewöhnen. Als Training und Jahresabschluss eine gute Einheit.

 

Kategorien
Autor

christian.klein

Beitragsautor

Premium-Partner

Kooperationspartner

Wir unterstützen

Anzeigen

Sponsoren & Allgemeines

© 2021 by FC Germania Forst 1909 e.V.

Design & Technische Realisierung